Wangerooge - eine Nordseeinsel mit mehreren Gesichtern

Datenschutzerklärung >>>>>>>

Wangerooge ist eine bekannte Nordseeinsel. Viele Gäste besuchen die Insel, um dort Urlaub zu  machen oder, um dort einen Tag zu verbringen.

Denkt man an eine Nordseeinsel, so denkt man zunächst an Wasser, Strand, Sand und Watt. Viele glauben, man begibt sich dort in die Einsamkeit, Stille, praktisch in eine Region, in der nichts los ist. Vor allem, wenn das Wetter nicht so gut ist. Dies ist nicht falsch.: Stille, Ruhe, das Rauschen der Nordseewellen und das Hören und Spüren von Wind sind typisch für Inseln. Romantisch vor allem, am Strand den Sonnenauf-oder -untergang zu beobachten und zu erleben.

 

Weiterlesen …



„Na, will er nicht?“

Der Start in die neue Arbeitswoche beginnt an diesem Montagmorgen wider Erwarten dann doch recht geruhsam. In der Küche umschmeichelt der herzhafte Duft von frischem Kaffee die Nase. Und die Tageszeitung steckt auch pünktlich im Briefkasten. Von beiden flankiert, schmeckt das Honigbrötchen doppelt gut. Die Woche fängt ja gut an.

Fröhlich pfeiffend und voller Vorfreude auf den Arbeitstag schnappt sich der Mann alsbald seine Tasche, wirft sich mit elegantem Schwung in seine Karosse, um sich auf die Räder zur Arbeit zu machen. Kupplung getreten, Gang rein und dann am Zündschlüssel gedreht. Nun hätte eigentlich das sonore Brummen des Fünfzylinders ertönen müssen. Wie sonst immer. Doch der Motor gibt keinen Mucks von sich. Kein Krächzen des Anlassers ist zu hören, keine Umdrehung der Kurbelwelle zu bemerken. Das Auto verweigert standhaft seinen Dienst.

 

 

Weiterlesen …



„Alltagsmenschen“ in Telgte

Telgte, Kleinstadt im Münsterland, Marienwallfahrtsort. Die Stadt hat das ganze Jahr über viele Gäste. Wenn im Frühsommer die große Wallfahrt aus dem Osnabrücker Raum stattfindet, kommen etwa achttausend Pilger für zwei Tage in den relativ kleinen Ort. Jetzt hat Telgte etwas, das zusätzlich eine Menge Besucher anzieht: Die Ausstellung „Alltagsmenschen“ (26. April bis 26. Juli 2015).

Die Künstlerin Christel Lechner aus Witten an der Ruhr zeigt in der Altstadt von Telgte zum zweiten Mal eine Auswahl ihrer „Alltagsmenschen“.

Die Standorte für die Skulpturen sind mit Bedacht,aber auch mit Witz ausgewählt: Auf dem Marktplatz präsentieren sich stolz die uniformierten Schützen mit ihren Frauen. In einem wunderschön begrünten Innenhof sitzt umgeben von Blumen eine Frau, Picknick. Auf der Verkehrsinsel einer Durchgangsstraße liegt eine Dame in Rot, „Ariadne“. Sogar auf einem Dach findet ein Mann  einen Platz.

Ein handlicher Flyer hilft dem Besucher, die Skulpturen  aufzufinden. Erstaunlich viele Menschen wollen die „Alltagsmenschen“ aus Beton sehen, machen sich mit dem Flyer in der Hand auf die Suche nach ihnen und haben offensichtlich Freude an den bunten, überlebensgroßen, schwergewichtigen Figuren.

 

Weiterlesen …